10 praktische Tipps für den Facebook Werbeanzeigenmanager

Soziale Plattformen sind gerade heutzutage einen ideale Möglichkeit, um als Unternehmer, Künstler oder kreative Person in unserer Zeit auf sich aufmerksam zu machen. Facebook hat dieses Konzept erkannt und bietet schon länger entsprechende Tools, um eigene Werbung unkompliziert zu schalten. Mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager ist die Verwaltung einfach möglich und erlaubt gleichzeitig eine individuelle Anpassung je nach Budget und Bedarf sowie Zielgruppe. Einige Tipps sollen helfen, das größtmögliche Potenzial für sich herauszuholen.

 

Tipp 1: Wähle dein Ziel im Facebook Werbeanzeigenmanager!

Wer eine Werbekampagne starten möchte, kann dies über den Facebook Werbeanzeigenmanager unproblematisch tun. Im ersten Schritt ist es wichtig, selber zu wissen, welches Ziel man damit verfolgt. Auch wenn die Übersicht mit der Plattform einfach vonstatten geht, ist es dennoch gut, klare Richtlinien für sich vor Augen zu haben. Die Ziele lassen sich im Facebook Werbeanzeigenmanager auswählen. Je nach Wahl kannst Du so Deine Bekanntheit steigern, Deine Reichweite erhöhen, Traffic generieren, Videoaufrufe erhalten oder zur Interaktion der User mit Deinen Inhalten und Aktionen aufrufen.

 

Tipp 2: Nicht zu viel auf einmal!

Auch wenn es der Facebook Werbeanzeigenmanager möglich macht, mehrere Ziele auszuwählen, so ist es am Anfang immer sinnvoller, sich erst einmal auf ein Ziel zu beschränken, um selber auch zu testen, wie das eigene Produkt oder das selbst gedrehte Video gerade ankommt. Je mehr Ziele ausgewählt sind, desto öfter wird Dein Beitrag auch bei Facebook erscheinen, was am Anfang auch ins Gegenteil führen kann, wenn es den Nutzer stört.

 

Tipp 3: Die richtige Aktion zum richtigen Zeitpunkt!

Je nachdem, was Dein Endziel für Dein Produkt oder Deine Seite ist, solltest Du auch entsprechende Werbemaßnahmen durch den Facebook Werbeanzeigenmanager in der richtigen Reihenfolge angehen. Erhöhe Deine Reichweite nur, wenn Du vorher auch regionale Bekanntheit schon erreicht hast, um dieses Ziel zum Beispiel Schritt für Schritt zu steigern.

 

Tipp 4: Nutze die Vorschau zum persönlichen Testen!

Es ist relativ einfach, eine Werbeanzeige mit Hilfe des Facebook Werbeanzeigenmanager zu erstellen. Sei Dir aber bewusst, dass es sich dabei durch einen Algorithmus automatisierte Anzeige handelt und Du mit der Aktivierung einen Teil der Kontrolle aus den Händen gibst. Wenn Du noch nicht so viel Erfahrung hast, so nutze ein zusätzliches Tool namens Creative Hub, welches ebenfalls über den Facebook Werbeanzeigenmanager aktiviert werden kann. Auf diese Weise ist es möglich, Mock-ups Deiner Werbeanzeige zu erstellen und unter Freunden auf ihren Mobilgeräten oder Desktops zu teilen, ohne dass die Werbeanzeige schon Auf Facebook veröffentlicht wurde.

Facebook Werbeanzeigenmanager

Facebook Werbeanzeigenmanager

 

Tipp 5: Ordnung ist das halbe Leben!

Wenn Du schon mehrere Werbeanzeigen geschalten hast, So kannst Du über den Facebook Werbeanzeigenmanager diese auch auf einmal verwalten. Kampagnen lassen sich so aktivieren und deaktivieren. Auch die Nutzung von einer Werbeanzeigengruppe ist möglich und fasst mehrere Anzeigen zusammen.

 

Tipp 6: Variiere mit den Zielgruppen im Facebook Werbeanzeigenmanager!

Wenn Du merkst, dass eine bestimmte Werbung nicht anspricht, so ändere zuerst Deine Zielgruppe und schau, wie sich die Werbeanzeige entwickelt. Später kannst Du immer noch Deine Strategie ändern oder eine neue Anzeige mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager schalten.

 

Tipp 7: Fasse Ziele zusammen!

Der Facebook Werbeanzeigenmanager besitzt nun auch die Möglichkeit, mehrere Ziele die sich ähneln, zusammenzufassen. Mit einem Klick auf „Traffic“, „Conversions“ oder „Interaction“ kann man mehrere Ziele unter einem Punkt sortieren und hat so auf längere Sicht eine bessere Übersicht. Auch lassen sich Werbestrategien so langfristig besser ausbauen.

 

Tipp 8: Externe Inhalte einbinden!

Sei dir darüber im klaren, auf welche Inhalte sich Deine User berufen können, wenn sie mit Hilfe des Facebook Werbeanzeigenmanager auf Dich aufmerksam werden. Besitzt Du genügend Reputation? Hast Du eine eigene Homepage? Mithilfe externer Bezugsquellen mit Mehrwert für den Nutzer und einem gesunden Fundament aus Authentizität wirst Du langfristig Erfolg haben.

 

Tipp 9: Organisiere dich auch mobil!

Der Facebook Werbeanzeigenmanager ist nun auch über die entsprechende App erhältlich und macht es einfach, Deine Werbung unterwegs zu organisieren. Nutze diese Möglichkeit vor allem dann, wenn Du schon eine größere Anzahl von Followern hast und je nach Situation schnell reagieren möchtest.

 

Tipp 10: Nutze die Möglichkeiten der Interaktion mit deinen Usern!

Auch eine Werbemaßnahme kann eine Interaktion des Users beinhalten. Der Facebook Werbeanzeigenmanager stellt diese in Form von „Custom Audiences“ im Bezug zu Deiner Webseite oder auch Handy App zur Verfügung. Auf diese Weise erreichst Du mit der geschalteten Werbung auch eine sofortige Interaktion Deiner Inhalte im Web und kannst interessierte User entsprechende Leistungen sofort anbieten.

Facebook for Business

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 comment