Der bessere Leadmagnet – der Split, wie du deine Austragungsrate extrem verringerst

Nun streiten sich zuweilen die Gemüter über dieses Thema. Ein Leadmagnet wird angeboten, der User holt sich diesen ab, trägt sich aber wieder aus. Tja, so und nicht anders. Natürlich ist dies eine Art der Informationsbeschaffung die schon so manch einen Marketer in den Wahnsinn getrieben hat. Was also tun um wirklich profitables Marketing zu betreiben.

Meine Taktik dahinter beschert mir aktuell eine unterirdische Austragungsrate. Denn es kommt Content zum Einsatz, den der User brauchen kann und den er auch haben möchte, dies jedoch nicht an Hand eines einfachen Freebies. Wie ich meine Exitrate niedrig halte und Marketing nicht einfach zu ende ist, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Unten im Beitrag findest du noch eine Blaupause für dich, dies umzusetzen.

Wozu überhaupt ein Leadmagnet?

Na, ganz einfach, ohne diesen würde sich die Email-Liste, die wir aufbauen möchten, nicht füllen. Der Magnet ist Teil des Deals zwischen Leser und Publisher. Der Leser gibt seine Emailadresse und weist somit auf das vorhanden Interesse hin. Der Publisher gibt dafür sein Giveaway mit Informationen und Tipps, eben den Leadmagneten. Es geht hier also um den Listenaufbau.

Ohne dieses Freebie würden Menschen so gut wie gar nicht den Weg in deine Liste finden. Daher ist ein guter, optimierter und wertvoller Leadmagnet sehr wichtig.

Kein Mensch trägt sich einfach so, irgendwo in ein Formular ein, ohne einen Hintergedanken. Der Leadmagnet bietet hier den Anreiz dies aber zu vollziehen.

Das Massendenken zum Leadmagnet – Vorsicht!

In manchen Kursen habe auch ich gelernt, einen Leadmagneten für Leser bereit zu halten. Gut und schön.

aber, folgendes Problem…

Ein Leser trägt sich ein, bekommt sein Freebie, wie vereinbart, trägt sich wieder aus. Marketingende = FAIL

So ergeht es täglich vielen Marketern, die mit einer Liste arbeiten.

Böse Zungen verkünden an dieser Stelle oft, das ein User, der das Freebie nimmt, sich aber wieder austrägt, eh kein potenzieller Kunde wäre. Das ist absolut falsch und ein schwerwiegender Fehler. Im schlimmsten Falle kostet so ein Denken sogar richtig Geld. Denn Marketing muss an dieser Stelle noch lang nicht vorbei sein. Zu dem hat sich der Leser ja bereits als Interessent geoutet, dadurch das er das Freebie haben wollte!

Aber erstmal zurück zum Leadmagneten. Auch früher habe ich ein E-book, einen Report oder sonst etwas, einzelnes angeboten. Frustriert von der Gierigkeit der Leser, meiner Arbeit gar keine Achtung zu schenken, war ich es leid, wertvolle Infos an Freebienapper zu geben.

Ich startete also einen Test und das Ergebnis war der Hit…

Splitmagnet – der neue Leadmagnet

Wie simpel und einfach doch die Lösung für mein Problem war.

Ab sofort gab es bei mir nur noch Freebies die in mehreren Etappen verschickt wurden. Eben ein Freebie in Form einer Serie, mit starkem Content und viel Mehrwert.

Von Downloads habe ich ganz Abstand genommen. Hier auf dem Blog gibt es einen Affiliate-Beginner-Kurs in fünf Teilen als Leadmagneten. Meine Austragungsrate direkt nach dem Optin konnte ich somit fast komplett ausmerzen, sie ist kaum noch vorhanden.

Vorteile des Splits:

  • der Leser gewöhnt sich an deine Emails
  • Mehrwert beweist die eigene Expertise (mehr durch mehr guten Content)
  • stärkerer Vertrauensaufbau durch persönliche Mails
  • Austragungsrate wird verringert
  • Interessen lassen sich besser filtern

An meinem Beispiel erhält jeder Interessent nun also fünf Emails an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Den Zeitraum selbst kann man auch anders setzen. Eine Serie mit zwei Tagen Pause erwies sich bei mir als klickstärker, sofern man genug Spannung in den Emails aufbaut. Der Leser erwartet also schon sehnsüchtig die nächste Email.

Natürlich muss man für so einen Leadmagneten erstmal den Content haben, dieser lässt sich aber eigentlich schnell erstellen, sofern man denn mit dem eigenen Thema vertraut ist. Man kann in den Emails gleich seine Expertise unter beweis stellen und an dem Vertrauen zum Leser arbeiten.

Durch genaues Targeting in den Mails (SmartLinks by KlickTipp) lässt sich dann noch genau fest stellen, worauf der Leser reagiert, was ihn in tieferer Hinsicht wirklich interessiert. So können gezielt weitere Informationen auf den Leser zugeschnitten und versendet werden. Mit einem „normalen“ Leadmagneten, wären hier vielleicht zwei bis drei Links möglich, genauer wird es eben mit einer Email-Serie, dem Splitmagneten.

Trägt sich ein Leser nach dieser Email-Serie immer noch aus, so ist diesem halt nicht mehr zu helfen. 🙂 Wobei es sogar nach dem Austragen noch Strategien gibt, diesen zu retten. (eine ExitSeite mit Angeboten oder ein neues Freebie, einen Kurs der ihn zum Eintrag in einen neuen Newsletter bewegt, usw.)

Marketing muss eben selbst nach dem Austragen aus der Liste nicht zu Ende sein, besser aber, wenn es gar nicht erst dazu kommt.

Der Aufbau des Splitmagneten

Natürlich sollte dein neuer Magnet genau auf deine Zielgruppe abgestimmt sein. Diese überhaupt erstmal zu kennen ist die Grundvoraussetzung. Mache dir also Gedanken, wer denn wirklich zu deiner Zielgruppe gehört und erstelle erst an Hand dieser deinen Leadmagneten. Je spezifischer du deine Zielgruppe definierst, desto besser kannst du sie bedienen.

Meine „Splitmagneten“ erstelle ich immer nach dem gleichen Schema. Entweder als Kurs oder als Zielreport.

Im Kurs werden verschiedene Lektionen abgearbeitet und dem Leser Aufgaben gegeben.

Bei dem Report handelt es sich rein um Informationen zum Thema, diese kategorisiere ich und teile sie dann in die Mails auf. Dein Thema sollte also hierbei umfassend genug sein, daraus eine Emailserie zu machen.

Gern kannst du dir hier den Blueprint für den Splitmagneten herunterladen, den ich dazu entworfen habe:

Hat Dir der Beitrag gefallen? Bleiben Fragen offen? Hinterlasse mir einfach einen Kommentar!

 

der bessere Leadmagnet

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

free & easy​

Lust auf einen kleinen Affiliate-Kurs?

  • Schritt-für-Schritt
  • kostenlos
  • kann jeder
  • bringt Geld
  • macht Spaß
x