Claas Schaefer über Backlinks und Linkbuilding

Claas Schaefers Gastartikel. So, noch kurz vorweg. Diese Woche freue ich mich euch Claas Schaefer vorstellen zu dürfen. Ich habe bereits das neueste Buch von ihm auf dem Schreibtisch und dies gab Anlass, Claas zu einem Gastartikel zu überreden. Starke Infos rund ums Thema Backlinks und Linkbuilding. Viel Spaß!

Claas Schaefer und Buch

Claas Schaefer und sein Buch “Linkbuilding in der Praxis”

Claas Schaefer – Backlinks und Linkbuilding

Ich heiße Claas Schaefer und habe von Daniel die Möglichkeit bekommen, hier in seinem tollen Blog über das Thema Backlinks und Linkbuilding zu schreiben. Bevor ich nun die Thematik angehe, möchte ich kurz etwas über mich sagen.

Ich habe mit 14 Jahren angefangen zu programmieren und mir nach und nach weitere Fähigkeiten angeeignet, die den Erfolg meiner Webseiten steigern konnten. Anfangs waren dies kleine Promotionmaßnahmen in Foren und auf privaten Webseiten, später lief es über virales Marketing und seit ein paar Jahren setze ich zu 80% auf das Linkbuilding, um entsprechende Erfolge und
Traffic zu erzielen.

Primär habe ich den organischen Traffic aus den Suchmaschinen genutzt, um Nischen- & Affiliateseiten profitabel zu machen. In den Spitzenzeiten habe ich es geschafft, über 500.000€ Umsatz bei meinen Partnern zu generieren – pro Monat! Diese Zahlen machen mir deutlich, dass meine Fähigkeiten im Bereich des Backlinkaufbaus sehr fruchtbar sind und auch, dass mit meinen Methoden sehr gute Ergebnisse erzielt werden können.

In diesem Gastartikel möchte ich nun gerade den Neulingen in Sachen Nischen-Seiten und Linkbuilding ein paar Basics verdeutlichen, denn nur wer Backlinks wirklich versteht, wird damit Erfolge erzielen können.

Was genau sind Backlinks?

Technisch gesehen ist ein Backlink eine reine Verknüpfung zwischen zwei Elementen. In den meisten Fällen sind diese Elemente zwei verschiedene Teile von zwei Internetseiten. Für unseren
Arbeitsalltag bedeutet ein Backlink folgendes:

Die Verlinkung von einer Internetseite zu einer anderen Internetseite.

Als ich damals, vor 20 Jahren, meine ersten Schritte im Internet gemacht habe, gab es hochwertige Suchmaschinen wie Google und Co. in der heutigen Form noch nicht. Zu der Zeit musste man sich zunächst bemühen, eine grob zu dem Suchthema passende Webseite zu finden. Sei es über die „Suchmaschinen“ oder über reine Domaineingaben „Type-Ins“ (Eingabe von „Suchthema“.de/.com). Hatte man nun eine vernünftige Einstiegsseite gefunden, konnte man über die Verlinkung zu anderen Webseiten tiefergehende Informationen zu dem Thema finden, weil diese schlichtweg nicht auf zentralen Seiten (Wikipedia oder große Themen-Portale) vorhanden, sondern überall verteilt zu finden waren. Bereitgestellt wurden diese Informationen über Backlinks.

Genau hier liegt der Punkt:

Backlinks sind primär dazu da, um weiterführende Informationen bereitzustellen.

 

Das hat Google im Laufe der letzten Jahre erkannt und angefangen, diese Backlinks als Erfolgsfaktor für das Ranking einer Webseite in den Suchergebnissen einzustufen. Wenn nun viele Webseiten auf meine Informationen verlinken, dann müssen meine Informationen ja besonders toll und hochwertig sein. Das hat zur Folge, dass Google den Leuten, die nach meinen Informationen suchen, direkt meine Informationen in den Suchergebnissen anzeigen – ohne, dass sie sich erst über eine andere Webseite zu mir durchklicken müssen.

Googles Ziel ist es, den Suchenden so schnell es geht eine Lösung zu präsentieren. In diesem Fall haben sie es geschafft – rein auf Basis der Backlinks!

Sind Backlinks auch in der Zukunft noch wichtig für das Ranking?

Mittlerweile gibt es viele Meinungen zu dem Thema, die besagen, dass Backlinks sogar jetzt schon keinen Einfluss mehr hätten. Ich selber bin da jedoch komplett anderer Meinung, da mir meine
tägliche Arbeitspraxis ganz deutliche Signale liefert.

Meine Analysen zeigen mir, dass gute Backlinks und eine „gesunde Mischung“ der Qualität der verlinkenden Seiten ein Garant für den Anstieg in den Suchergebnissen sind.

Wenn ich nun einmal hinterfrage und mir Gedanken mache, warum und weshalb Blogger, Optimierer und Online Marketer solche negativen Aussagen in diesem Bereich publizieren, fallen mir spontan folgende Dinge ein:

  • Blogger leben von Aufmerksamkeit. Wer hier nun „krasse“ und „reißerische“ Artikel postet, wird beachtet, auf Facebook geteilt und ja, er bekommt sogar Backlinks.
  • Optimierer aus Agenturen können mit solchen Aussagen ihren Kunden weitere Produkte andrehen. „Wir müssen jetzt viel mehr Content produzieren. Das ist das neue Ding!“
  • Online Marketer wollen gerne mit zeitigen Ergebnissen auftrumpfen, um den Neulingen schnell einen PPC-Kurs oder ähnliches andrehen zu können und oftmals springen diese
    „Leute“ gerne auf einen vielversprechenden Trend auf, um Cash machen zu können.

Erst waren es Anleitungen zu Nischenseiten, dann PPC über Facebook und jetzt sind Bitcoins und Blockchains das große Ding und jeder ist plötzlich Experte.

Diese Gründe mögen sehr negativ klingen und ich möchte auch niemanden persönlich angreifen. Es fällt halt nur schnell auf, wenn man sich mit den Hintergründen beschäftigt und gleichzeitig seine eigenen Analysen und Kennzahlen zur Hand hat.

Als abschließende Frage möchte ich die folgende stellen:

Kennst Du eine Webseite, die bei Google zu relevanten Suchbegriffen ganz oben steht, aber keinerlei Backlinks vorweisen kann?

Ich kenne eine solche Webseite bislang nicht…

Wie findet und bekommt man also Backlinks?

Das Suchen und Finden von Linkquellen, auf denen sich (kostenlose) Backlinks platzieren lassen, ist ein zeitaufwändiger Prozess und lässt sich leider nicht mal eben so erklären. Als ich damals angefangen habe, mich mit den Backlinks zu befassen, musste ich alles in Eigenregie recherchieren und lernen. Ich weiß also ganz genau, wie schwierig der Anfang ist und aus diesem Grunde habe ich ein Buch geschrieben, in dem ich meine Arbeitsweise genau erkläre.

LINKBUILDING IN DER PRAXIS – Hintergründe, Erfahrungen & persönliche Herangehensweise

Dieses Buch mit knapp 130 Seiten kann kostenlos gegen eine geringe Versandkostenpauschale
angefordert werden.

Ferner wünsche ich allen Lesern beste Erfolge im Backlinkaufbau!

Claas Schaefer

An dieser Stelle möchte ich Claas Schaefer für diesen Artikel danken, aber noch mehr für sein Buch, welches aufschlussreich den Aufbau der Backlinks in unserer Zeit erklärt. Eine klare Empfehlung wert.

Daniel

Linkaufbau und Backlinks mit Claas Schaefer

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 comment

  • Vielen Dank Claas Schäfer für diesen Artikel. Das bestärkt mich darin das ich weiterhin meine Backlinks ausbaue. Leider funktioniert der Link zu dem Buch nicht mehr. Sehr schade. Ich hätte gerne gewusst um was es genau geht.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.